Lesehund © Anton Maltsev/stock.adobe.com

Unsere LEGI-Hunde

Sie unterstützen die Lerntherapeutinnen.

Durch die Arbeit mit den Hunden wird bei den Kindern die Sinneswahrnehmung (Fühlen, Sehen, Koordination, Merkfähigkeit) gefördert.

Hunde bewerten nicht die Leistung eines Kindes - es darf einfach so sein, wie es ist.

Das Kind erfährt, dass es aus sich selbst etwas beim Hund bewirken kann. Das stärkt sein Selbstvertrauen und schenkt ihm Kraft zum Weiterarbeiten.

Schon die Anwesenheit eines Hundes kann motivieren, entspannen und die Aufmerksamkeit fördern – eine gute Voraussetzung für die Verbesserung der Leseleistung.

Der Einsatz der Hunde findet im Einzelfall statt und wird vorher mit den Eltern abgesprochen. Eine schriftliche Einverständniserklärung ist dazu erforderlich.

Die LEGI-Lesehunde Darka und Balu.
Der Hund hört dem Mädchen beim Lesen zu.
Zeichnung Kinder lesen - © cirodelia/stock.adobe.com