© Dan Race/stock.adobe.com

Lerntherapie bei LEGI

… ist individuell
Zu Beginn der Therapie erstellen wir einen individuellen Therapieplan für das Kind. Die Inhalte der Therapie orientieren sich an der Persönlichkeit des Kindes, seinen Bedürfnissen, Schwierigkeiten und Stärken. Die Förderung findet in Einzeltherapie oder in Zweiergruppen statt.

… ist integrativ
Das Kind wird mit seiner Lernstörung unter Einbeziehung des Umfeldes gesehen und wertgeschätzt. Neben dem gezielten Training der Lese-, Rechtschreib- oder Rechenfertigkeiten werden u. a. Wahrnehmung, Konzentration und das Zusammenspiel der Sinne gefördert. Der enge Kontakt zur Familie sowie zu Lehr- und anderen Fachkräften ist dabei sehr wichtig.

… ist motivierend
Die Therapie beginnt auf dem Leistungsniveau des Kindes. So erzielt es schnell erste kleine Erfolge und traut sich wieder mehr zu. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens werden die Lernmotivation und die Lernfreude gesteigert.

… ist zielorientiert
Oberstes Ziel der Lerntherapie ist es, dass das Kind wieder eine positive Einstellung zum Lernen bekommt. Sie ist Voraussetzung für die Verbesserung der schulischen Leistungen und einer Schullaufbahn, die den Begabungen des Kindes entspricht. Das Kind entwickelt seine persönliche Lernkompetenz und einen entspannteren Umgang mit den problematischen Lernbereichen.

Die Lerntherapie findet einmal pro Woche statt und dauert jeweils 45 Minuten. Die niedersächsischen Ferien und Feiertage sind auch bei uns unterrichtsfrei.

Dauer der Lerntherapie

Eine festgelegte Vertragslaufzeit gibt es nicht. Die Therapie wird in der Regel beendet, wenn das individuelle Therapieziel des Kindes oder Jugendlichen erreicht ist.

Die Kündigung ist jederzeit zum Monatsende möglich, sofern sie bis zum dritten Werktag des Monats bei uns eingegangen ist.

Lernbegleitung

Lernbegleitung ist Lerntherapie, die nur alle zwei Wochen stattfindet. Sie ist geeignet für Kinder und Jugendliche, deren Therapieziel erreicht ist. Einige von ihnen fühlen sich aber ohne die regelmäßige Therapiestunde noch ein wenig unsicher. Sie können so die in der Therapie erworbenen Kenntnisse erproben und Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten aufbauen. Dennoch bleibt ihnen das sichere Netz der Lerntherapie in regelmäßigen zweiwöchigen Sitzungen erhalten, so lange sie es benötigen.

Zeichnung Kinder lesen - © cirodelia/stock.adobe.com